Sportseeschifferschein

Der Sportseeschifferschein (SSS) ist einer der deutschen amtlichen Sportschifferscheine. Die Ausbildung und Prüfung ist abgestimmt auf das Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 Seemeilen vom Land sowie die gesamte Ost- und Nordsee, Ärmelkanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See (nicht: Scotiasee), Mittelmeer und Schwarzes Meer). Dieser Führerschein ist zum Führen gewerblich genutzter Sportboote im vorgesehenen Fahrtbereich erforderlich. Für die nicht gewerbliche Nutzung eines Sportbootes ist der Schein freiwillig.

Voraussetzungen

Damit ein Bewerber für die Prüfung zugelassen werden kann, muss er gem. § 6 Abs. 2 SportSeeSchV folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Inhaber des Sportbootführerscheins See
  • Zusätzlich eine der drei Alternativen: Nachweis von 1.000 Seemeilen auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart im Seebereich nach Erwerb des Sportbootführerscheins See als Wachführer oder dessen Vertreter, davon vor der theoretischen Prüfung mindestens 500 Seemeilen; oder
  • Nachweis über mindestens 700 Seemeilen auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart im Seebereich nach Erwerb des Sportküstenschifferscheins, wobei die 700 Seemeilen erst bei der praktischen Prüfung nachgewiesen werden müssen; oder
  • Nachweis über mindestens 700 Seemeilen auf Yachten im Seebereich nach Erwerb eines vor dem 1. Oktober 1999 vom Deutschen Segler-Verband e. V. ausgestellten BR-Scheins.

Prüfung

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil.

Theoretische Prüfung

  • Schifffahrtsrecht inkl. Radarplotten (60 Minuten)
  • Seemannschaft (45 Minuten)
  • Navigation (alles außer astronomischer Navigation) (120 Minuten)
  • Wetterkunde (45 Minuten)

Die Prüfung im Fach Navigation ist als Kartenaufgabe aufgebaut. In dieser Aufgabe müssen u. a. Gezeiten nach den Admiralty Tide Tables vorausberechnet und Fragen zur elektronischen Navigation beantwortet werden.

Das theoretische Wissen wird, für jedes Fach einzeln, mit einem freitextlich zu beantwortenden Fragebogen geprüft. Für den Fall, dass der Bewerber nur zwischen 55 und 65 Prozent der Fragen richtig beantwortet, muss er in den betroffenen Fächern je eine mündliche Zusatzprüfung ablegen. Die Prüfungsfragen werden nicht veröffentlicht.

Da die Prüfungen sehr umfangreich und die Vorbereitung entsprechend zeitaufwändig sind, können die Prüfungen in den vier Fächern an bis zu vier Terminen abgelegt werden. Der Prüfungsstoff des SSS ist nochmals deutlich umfangreicher als der des SKS.

  • Sie besitzen den Sportküstenschifferschein (SKS)? dann besuchen Sie möglichst zeitnah unsere Theorieausbildung zum Sportseeschifferschein(SSS) und schließen die Ausbildung mit der Theorieprüfung SSS ab. Theorieseminar buchen.

Theorieausbildung
Die Theorieausbildung Sportseeschifferschein findet als Ganztagsseminar(10 x Samstag) im GiG (Freibadrestaurant) in Ludwigsburg oder in den Räumen des DLRG Ludwigsburg statt. Die Termine können Sie dem Seminarplan entnehmen.
10 mal Samstag: 9:00 – 12:00 und 13:00 bis 16:00 kosten 690,00€ inklusive Buch.

Praxisausbildung
Unsere SSS-Ausbildung bieten wir an der Ostsee ab Eckernförde an. Grund für die Entscheidung die Segelausbildungen von Eckernförde aus anzubieten, ist die Windsicherheit. Da Eckernförde am Ende der Bucht liegt, baut sich hier, mit Ausnahme bei NO Wind, auch selbst bei Starkwind keine große Windsee auf. So sind wir in der Lage bei allen Wetterbedingungen unser Segeltraining anbieten zu können. Hier stimmen die für die Segelpraxis erforderlichen Windverhältnisse wie auch die gesamte Infrastruktur inmitten der Kleinstadt Eckernförde. Die Marina ist am Ende der Fußgängerzone gelegen, so sind auch Restaurants und Läden leicht erreichbar. Die Bucht greift 20km ins Land und bietet bei besten Windverhältnissen des Flairs eines größeren See´s mit Zugang zur Ostsee.
Am Ende der SSS – Praxisausbildung findet die Praxisprüfung SSS statt.
Sportküstenschifferschein Praxisausbildung buchen.

Die Segelpraxisausbildung SKS der Yachtschule Ludwigsburg  in der Marina von Yachtsport Eckernförde, Vogelsang 20, 27340 Eckernförde.

Ausbildungsablauf:
Samstags beginnt der Kurs mit der Einklarierung in unser Schiff, einer 40 Fuß Yacht mit drei Kabinen. Die täglichen Aufgaben werden nach Plan verteilt (Schiffsführer, Navigator, Klar Deck und Backschaft). Die Aufgabenverteilung wechselt täglich.
Nach der Sicherheitseinweisung starten wir von Kiel unsere Reise nach Eckernförde oder von Eckernförde zu einem kleinen Törn nach Kappeln in der Schlei. Dort essen wir zu Abend und übernachten. Dabei wechselt während der Reise stündlich der Rudergänger.
Am Sonntag geht es dann zurück nach Eckernförde.
Von Montag bis Mittwoch trainieren wir die Manöver. Jeder der fünf Kursteilnehmer legt am Morgen mindestens einmal an und ab. Die Manöver werden bis zur Perfektion trainiert.
Danach geht es zum Segeltraining in die Bucht. Jeder Kursteilnehmer fährt die selbe Anzahl Manöver.
Zur Mittagspause fahren wir in unsere Marina nach Eckernförde. Auch jetzt legt wieder jeder Kursteilnehmer einmal an und ab.
Das selbe Prozedere läuft nach der einstündigen Pause ab.
Jeder der fünf Kursteilnehmer legt mindestens einmal an und ab. Die Manöver werden bis zur Perfektion trainiert.  Danach geht es zum Segeltraining in die Bucht. Jeder Kursteilnehmer fährt die selbe Anzahl Manöver.
Bei der Rückkehr am Abend legt wieder jeder Kursteilnehmer einmal an und ab.
Den Tag schließt die Manöverbesprechung.
Am Mittwochabend bzw. Donnerstagmorgen starten wir, abhängig vom Prüfungsort, in die Kieler Förde oder in die Flensburger Förde.
Am Donnerstag dann Manövertraining vor Schilksee oder vor Glücksburg. Ab sechs Kursteilnehmer, auf mehreren Yachten, erfolgt die Praxisprüfung in Eckernförde.
Am Donnerstag findet die Praxisprüfung in Eckernförde und an den Freitagen in Kiel-Schilksee, Glücksburg oder Heiligenhafen statt.
Im Anschluss Rückfahrt nach Eckernförde oder Kiel und Ausklarieren.
Bei den vierzehntägigen Ausbildungen können wir in der Regel zwei Kurztörns innerhalb der zwei Wochen anbieten. Witterungsbedingt können Änderungen erforderlich werden.
Für zwei Wochen bezahlen sie 1290,00€. Auf die Preise der Segelpraxisausbildungen gewähren wir keine Rabatte! Für die Ausgaben an Bord wird die Bordkasse gefüllt(pro Person ca. 80,00€ für eine Woche).

Termine 2019
25. Mai – 7. Juni 2019 SKS Praxiswochen mit Prüfung – vier Plätze frei!
08. Juni bis 21. Juni 2019 SKS Praxiswochen mit Prüfung – vier Plätze frei!
Individuelle Termine auf Anfrage.